Offiziell aufgenommen!

Bislang war nur der Hausverein der Grafschaft 31 (Solidarisch Wohnen - SoWo e.V.) im MHS organisert. Bei der Vollversammlung am 11. Oktober in Spandau hat das MHS nun beschlossen, sich zusammen mit dem SoWo e.V. als Gesellschafter der wopro GmbH an unserem Wohnprojekt zu beteiligen. Voraussetzung dafür war die Gründung der GmbH sowie der vollzogene Kauf von Haus und Grundstück. Mit dem Beschluss von Spandau ist der entscheidende Schritt zur Vollmitgliedschaft getan. Sobald die Anteile übertragen worden sind, gilt die Grafschaft 31 offiziell als 89. Projekt des Mietshäuser Syndikats - das dritte in NRW und das erste im Westfalen.

Mehr über das Mietshäuser Syndikat und unsere Organisationsstrukturen erfahrt Ihr hier.

Tatsächlich ist in den letzten Monaten noch viel mehr passiert als Kauf und GmbH-Gründung. Wir starten richtig durch auf der Hofstelle. Es wird renoviert und umgebaut, was das Zeug hält. Zunächst konzentrieren wir uns auf das Bauernhaus, in dem zwei Wohngemeinschaften entstehen. Anschließend wird es um den Ausbau der Scheune zu einem weiteren Wohnhaus mit zwei Einheiten gehen.

Auch wenn es zurzeit noch etwas chaotisch zugeht in der Grafschaft, ist doch klar: Unser neues Zuhause ist schon da!